LIBRO Handels GmbH

2353 Guntramsdorf, Österreich

Branche: Handel, Handel nicht zugeordnet

Link zur Homepage: www.libro.at...

Link zu den Stellenangeboten: www.libro.at/jobs.aspx...

Anzahl der Mitarbeiter: keine Angabe

2,47
von 10

aus 28 Bewertungen

Bewertung abgeben Arbeitgeber beobachten Gesamtbewertung


413 Aufrufe der Einzelbewertung, 40430 Aufrufe des Firmenprofils, Eingetragen seit 18.11.2008, Letzte Bewertung am 29.09.2016


Einzelbewertung für LIBRO Handels GmbH am 18.11.2008

Das Aufgabengebiet 1,00
Aufgaben werden gerecht verteilt 2,00
Aufgaben werden auf Qualifikation abgestimmt 1,00
Aufgaben sind abwechslungsreich und sinnvoll 1,00
Aufgaben motivieren die Mitarbeiter 1,00

Der Arbeitsplatz 1,00
Ausstattung des Arbeitsplatzes ist den Aufgaben entsprechend 1,00
Arbeitsplatz ist gepflegt und aufgeräumt 3,00

Die Aufstiegschancen 1,00
Jeder Mitarbeiter erhält faire Aufstiegschancen 1,00
Weiterbildung wird vom Arbeitgeber gefördert 1,00

Die Bezahlung 1,00
Die Bezahlung ist der Tätigkeit entsprechend angemessen 1,00
Die Bezahlung erfolgt pünktlich 9,00
Zusatzleistungen werden ausbezahlt 1,00

Die Kollegen 5,00
Die Kollegen arbeiten gut im Team zusammen 4,00
Die Kollegen gehen freundschaftlich miteinander um 4,00

Die Vorgesetzten 1,00
Mitarbeiter werden bei Entscheidungen miteinbezogen 1,00
Die Leistung wird von den Vorgesetzten honoriert 1,00
Die Vorgesetzten geben klare Ziele 1,00

Würden Sie den Arbeitgeber weiterempfehlen 1,00


Die angegebenen Punkte beziehen sich jeweils auf eine maximale Punkteanzahl von 10 Punkten.




Abgegebener Benutzerkommentar zu LIBRO Handels GmbH

Arbeiten bei Libro HandelsgesmbH (Filialen)

Die Lehrlinge und neuen Mitabreiter werden durchaus freundlich aufgenommen. Mit meiner chefin hatte ich erst Probleme nachdem ich nicht mehr so flexibel war wie Sie es sich vorgestellt hatte. (Ich wollte nicht mehr 12 Stunden täglich arbeiten, die ich mir nicht schreiben durfte)
Leider durfte ich auch keine Arzttermine wahrnehmen, weil keine Zeit dafür war. Auch als ich mich verrechnet hatte und selbst auf den Fehler gekommen bin und so ehrlich diesen Fehler bei meiner Chefin zuzugeben, musste ich die Ware, welche ich falsch verkauft hatte bezahlen.
Ich habe mehrere Jahre in dieser firma gelernt, war nach kurzer Zeit Filialleiter Stellvertreterin und bekam teilweise mein Stellvertretergeld nicht. Ich finde das nicht fair von dieser Firma. Nach meiner Kündigung habe ich auch die über 90! Mehrstunden nicht ordnungsgemäß ausgezahlt bekommen (eine andere Kollegin bekam ihre Mehrstunden überhaupt nicht bezahlt). Aber übe die Kollegen aus meiner damaligen Filiale kann ich nur positives berichten, wir hatten trotzdem unseren Spass!
Bewertet mit 4,50 Punkten  von 30 anderen Lesern
  |   Arbeitgeber beobachten