Karl Lenek jr.

1090 Wien, Österreich

Branche: Tourismus und Freizeitwirtschaft, Gastronomie

Anzahl der Mitarbeiter: keine Angabe

5.00
von 10

aus 12 Bewertungen

Bewertung abgeben Arbeitgeber beobachten Detailbewertungen

40447 Aufrufe, Eingetragen seit 27.09.2008, Letzte Bewertung am 15.11.2013


Arbeitgeberbewertung für Karl Lenek jr.

Das Aufgabengebiet 4,78
  •  
Aufgaben werden gerecht verteilt 4,30
  •  
Aufgaben werden auf Qualifikation abgestimmt 5,09
  •  
Aufgaben sind abwechslungsreich und sinnvoll 4,30
  •  
Aufgaben motivieren die Mitarbeiter 4,30
  •  

Der Arbeitsplatz 6,60
  •  
Ausstattung des Arbeitsplatzes ist den Aufgaben entsprechend 6,64
  •  
Arbeitsplatz ist gepflegt und aufgeräumt 6,50
  •  

Die Aufstiegschancen 4,18
  •  
Jeder Mitarbeiter erhält faire Aufstiegschancen 4,73
  •  
Weiterbildung wird vom Arbeitgeber gefördert 4,40
  •  

Die Bezahlung 4,82
  •  
Die Bezahlung ist der Tätigkeit entsprechend angemessen 5,00
  •  
Die Bezahlung erfolgt pünktlich 5,18
  •  
Zusatzleistungen werden ausbezahlt 5,09
  •  

Die Kollegen 4,58
  •  
Die Kollegen arbeiten gut im Team zusammen 4,25
  •  
Die Kollegen gehen freundschaftlich miteinander um 4,64
  •  

Die Vorgesetzten 5,30
  •  
Mitarbeiter werden bei Entscheidungen miteinbezogen 5,20
  •  
Die Leistung wird von den Vorgesetzten honoriert 5,40
  •  
Die Vorgesetzten geben klare Ziele 4,80
  •  

Würden Sie den Arbeitgeber weiterempfehlen 5,40
  •  


Die angegebenen Punkte beziehen sich jeweils auf eine maximale Punkteanzahl von 10 Punkten.




Abgegebene Benutzerkommentare zu Karl Lenek jr.

Es stand fair bleiben 26.06.2009

1. Handel nicht Gastronomie ist das Gewerbe !
2. Bei grün und schwarz lackierten Fingernägeln, Hundehaaren auf dem schwarzen Leiberl, keine Kopfbedeckung bei Zottelfrisur, da verstehe ich dass er sich trennen musste.
3. Was kann er dafür wie die Kundschaft spricht ?
4. Angemeldet wurden die Arbeiterinnen ihren Wünschen entsprechend, da war ich selbst dabei !!!
Naivität kann man dem Chef ankreiden ! Erst wurde eine Arbeiterin nur geringfügig beschäftigt, weil sie das vebleibende Monat noch die Arbeitslose in Anspruch nehmen wollte !!!!!!!!!!!!!!
Es wurde jede Arbeitskraft auf ihre Dienstzeiten hingewiesen, (15 Tage im Monat) KEINE der Damen hat das beanstandet, und wurde grosszügig entlohnt. Trinkgeld am Würstelstand durfte man auch behalten ! Mein Mann wollte nicht dass ich nachts arbeite, daher musste ich LEIDER aufhören.
Also bitte bei der Wahrheit bleiben
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Bewertet mit 3,00 Punkten  von 1 anderen Lesern
Finden Sie diesen Kommentar bedenklich? Melden Sie diesen Kommentar   |   Arbeitgeber beobachten



Die abgegebenen Benutzerkommentare stellen jeweils die Meinung der User wieder, die die Bewertung abgegeben haben.