1A Sicherheit verkehrspsychologische Lösungen GmbH

5020 Salzburg, Österreich

Branche: Transport und Verkehr, Sonstige

Link zur Homepage: www.1asicherheit.at

Anzahl der Mitarbeiter: keine Angabe

3.73
von 10

aus 2 Bewertungen

Bewertung abgeben Arbeitgeber beobachten Detailbewertungen

3085 Aufrufe, Eingetragen seit 05.05.2011, Letzte Bewertung am 28.08.2013


Arbeitgeberbewertung für 1A Sicherheit verkehrspsychologische Lösungen GmbH

Das Aufgabengebiet 2,50
  •  
Aufgaben werden gerecht verteilt 2,50
  •  
Aufgaben werden auf Qualifikation abgestimmt 1,50
  •  
Aufgaben sind abwechslungsreich und sinnvoll 3,50
  •  
Aufgaben motivieren die Mitarbeiter 2,50
  •  

Der Arbeitsplatz 3,00
  •  
Ausstattung des Arbeitsplatzes ist den Aufgaben entsprechend 2,00
  •  
Arbeitsplatz ist gepflegt und aufgeräumt 3,50
  •  

Die Aufstiegschancen 1,50
  •  
Jeder Mitarbeiter erhält faire Aufstiegschancen 1,00
  •  
Weiterbildung wird vom Arbeitgeber gefördert 2,00
  •  

Die Bezahlung 5,50
  •  
Die Bezahlung ist der Tätigkeit entsprechend angemessen 1,50
  •  
Die Bezahlung erfolgt pünktlich 8,50
  •  
Zusatzleistungen werden ausbezahlt 6,50
  •  

Die Kollegen 9,50
  •  
Die Kollegen arbeiten gut im Team zusammen 9,00
  •  
Die Kollegen gehen freundschaftlich miteinander um 10,00
  •  

Die Vorgesetzten 1,50
  •  
Mitarbeiter werden bei Entscheidungen miteinbezogen 2,00
  •  
Die Leistung wird von den Vorgesetzten honoriert 1,00
  •  
Die Vorgesetzten geben klare Ziele 1,50
  •  

Würden Sie den Arbeitgeber weiterempfehlen 1,00
  •  


Die angegebenen Punkte beziehen sich jeweils auf eine maximale Punkteanzahl von 10 Punkten.




Abgegebene Benutzerkommentare zu 1A Sicherheit verkehrspsychologische Lösungen GmbH

Schlecht bezahlt und stressig 10.05.2011

Die Arbeit im Salzburger Büro der 1A Sicherheit (geringfügige Anstellung) war stressig und schlecht bezahlt. Die Koordination/Verwaltung der Nachschulungen und verkehrspsychologischen Untersuchungen ist anspruchsvoll und bedarf einer längeren Einarbeitungsphase. Diesem Umstand wurde nur sehr ungenügend Rechnung getragen: Eine Einschulung fand kaum statt, der Chef nahm wenig Rücksicht auf so notwendigerweise entstehende Fehler (Lieblingsspruch: "das würde ich mir aber schon erwarten..."). Die Wertschätzung durch den Chef für die anspruchsvolle Arbeit war ausgesprochen gering. Im Gegenteil wurden MitarbeiterInnen für Dinge kritisiert, für die sie keine Schuld trugen.

Die Situation im Büro war generell recht chaotisch: Gründe hierfür sind die häufig wechselnden MitarbeiterInnen und die daraus resultierende Unterbesetzung, die ungenügende Einschulung sowie die hektischen Art des Chefs.

Die Zeiteinteilung war "flexibel", soll heißen: Meist erfuhren die MitarbeiterInnen erst sehr kurzfristig (2-3 Tage) von ihren Arbeitszeiten.

Die technische Ausstattung war mangelhaft: Die Funk-Tastatur machte häufig Faxen und musste aus- und eingesteckt werden (sehr nervig beim Gutachten-Abtippen), um einen USB-Stick anzuschließen musste man hinter den Computer kriechen.

Die Büroreinigung war von den MitarbeiterInnen einmal die Woche selbst zu erledigen.

Sehr befremdlich war auch, dass der Chef seine MitarbeiterInnen aufforderte, an einem speziellen Computer selbst eine verkehrspsychologische Untersuchung zu absolvieren (Reaktionstests, Persönlichkeitsverfahren usw.) - obwohl dies für die Arbeit im Büro objektiv nicht nötig war. Es ist zweifelhaft, ob für diese Tests die Anonymität gewährleistet war.

Ich kann die Arbeit im Büro der 1A Sicherheit Salzburg insofern nicht empfehlen: Viel Druck, viel Chaos, wenig Geld - wer die Chance hat, etwas anderes zu bekommen, sollte sie nutzen.
Bewertet mit 5,00 Punkten  von 1 anderen Lesern
Finden Sie diesen Kommentar bedenklich? Melden Sie diesen Kommentar   |   Arbeitgeber beobachten



Die abgegebenen Benutzerkommentare stellen jeweils die Meinung der User wieder, die die Bewertung abgegeben haben.